Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich

(1)    Für die Geschäftsbeziehungen zwischen unseren Kunden und der Zauberwerkstatt, hinsichtlich des Erwerbs von individuell dekorierten Torten nach Kundenwunsch, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

(2)    Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen oder Vereinbarungen bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung. Mündliche Nebenabsprachen sind unwirksam.

 

§ 2 Vertragsabschluss

(1)    Der Vertrag kommt durch die Unterschrift des Kunden und der Inhaberin oder einem Mitarbeiter der Zauberwerkstatt auf dem ausgefüllten Auftragsformular zustande. Mit der Unterschrift erkennt der Kunde die AGB der Zauberwerkstatt an und bestätigt geleichzeitig, dass er über den Umgang mit Fondanttorten aufgeklärt wurde.

 

§ 3 Widerrufsbelehrung / Kündigung

(1)    Der Kunde hat das Recht binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um von seinem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, muss uns der Kunde mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandten Brief oder per E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.  Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

 

(2)    Wenn der Kunde diesen Vertrag 4 Wochen vor dem vereinbarten Liefertermin widerruft, haben wir alle bereits erhaltenen Zahlungen, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

 

(3)    Macht der Kunde in einem Zeitraum von 2 bis 4 Wochen vor vereinbartem Liefertermin von seinem Kündigungsrecht Gebrauch, berechnen wir eine pauschale Vergütung von 30% des Kaufpreises. Bei Kündigung bzw. Stornierung innerhalb von 2 Wochen vor vereinbartem Liefertermin müssen wir eine Stornierungsgebühr von 45% des Kaufpreises in Rechnung stellen.

 

§ 4 Liefer- und Zahlungsbedingungen

(1)    Alle Preise werden inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer ausgewiesen.

 

(2)    Bei Vertragsabschluss wird eine Anzahlung von 30% des Kaufpreises durch Überweisung auf unser Geschäftskonto fällig. Der Restbetrag ist spätestens 10 Tage vor dem vereinbarten Liefertermin auf unser Geschäftskonto zu überweisen.

 

(3)    Bei nicht termingerechter Zahlung behalten wir uns das Recht vor, von diesem Vertrag zurückzutreten und die anfallende Stornierungsgebühr einzufordern.

 

(4)    Die Auslieferung von Torten erfolgt gegen Gebühr lt. aktueller Tabelle, gerechnet nach Entfernung. 

 

§ 5 Abnahme

(1)    Die Abnahme der Ware erfolgt bei Übergabe am vereinbarten Lieferort durch den Kunden oder einen vom Kunden beauftragten Vertreter. Die übergebene Ware ist auf sichtbare Mängel und Schäden zu überprüfen.

 

(2)    Über die Abnahme wird ein Protokoll erstellt, das von beiden Seiten zu unterzeichnen ist.

 

(3)    Ist die Leistung nicht vertragsgemäß und verweigert der Kunde deshalb zu Recht die Abnahme oder erfolgt eine Abnahme unter Vorbehalt der Beseitigung von im Protokoll zu benennender Mängel, so ist die Zauberwerkstatt verpflichtet unverzüglich eine vertragsgemäße Leistung zu erbringen und die Mängel zu beseitigen.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

(1)    Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Vertrag vor.

 

§ 7 Gewährleistung und Mängelrüge

(1)    Soweit die in unseren Broschüren, Flyer und sonstigen Angebotsunterlagen enthaltenen Angaben nicht von uns ausdrücklich als verbindlich bezeichnet worden sind, sind die dort enthaltenen Abbildungen nur annähernd maßgebend.

 

(2)    Sollte die Erbringung der Leistung auf Grundlage einer mitgebrachten Abbildung oder Zeichnung erfolgen, stellen geringe Farb- und Formabweichungen von Figuren und Zeichen keine Mängel dar, aus denen Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden können.

 

(3)    Nach Übergabe der Ware und Bestätigung der mängelfrei erbrachten Leistung können gegenüber der Zauberwerkstatt keine Mängelansprüche mehr geltend gemacht werden.

 

§ 8 Haftung

(1)    Wir haften – außer bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit – nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

 

(2)    Die Zauberwerkstatt haftet ebenfalls nicht für Schadenersatzansprüche, welche durch höhere Gewalt entstanden sind.

 

§ 9 Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1)    Erfüllungsort für alle Verpflichtungen, aus diesem Vertrag ist der Sitz des Unternehmens „Die Zauberwerkstatt“, Inhaberin Katharina Wohlgemuth

Als ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag wird Salzgitter vereinbart.